Startseite News

Neues von Ondekaremba

Idealer Auftakt und Ausklang Ihres Namibia-Urlaubes

Sie möchten gern stets wissen, was sich auf Ondekaremba tut? Abonnieren Sie unseren Newsletter. Erscheint alle drei Monate. Mit einer bunten Mischung von Stories zu Nashörnern und anderen spannenden Themen sowie News zu Ondekaremba und seinen Partner-Unternehmen Ghaub (in den Otavi-Bergen) und Waterberg Wilderness (am Waterberg).

Gleichauf mit Zentraleuropa
  • Bei der Abschaffung der Zeitumstellung ist Namibia Europa voraus

    Bei der Abschaffung der Zeitumstellung ist Namibia Europa voraus. Grafik: Daniel FR, Plenz, Wikipedia

Gäste, die mit Jet Lag zu kämpfen haben, kennt Ondekaremba eigentlich nicht. Die meisten Namibia-Urlauber, die auf dem Flughafen landen, kommen aus Mitteleuropa. Zeitdifferenz: Eine Stunde. Und neuerdings brauchen die Uhren bei der Landung an sechs Monaten im Jahr überhaupt nicht mehr umgestellt werden...

Mit seiner Unterschrift unter das geänderte Zeitgesetz hat Präsident Hage Geingob die Winterzeit offiziell abgeschafft. Das Parlament war mit der Änderung dem überwältigenden Ergebnis von Anhörungen im ganzen Land gefolgt.

Die Winterzeit (UTC +1 statt UCT +2) dauerte vom ersten Wochenende im April bis zum ersten Wochenende im September. Sie war 1993 eingeführt worden, vor allem, damit Kinder morgens im Hellen zur Schule gehen können. Viele jedoch haben nachmittags Unterricht und mussten aufgrund der Winterzeit im Dunkeln nach Hause laufen. Außerdem stöhnte die Wirtschaft darüber, dass sie vier Stunden gemeinsamer Bürozeit mit Südafrika verlor – morgens und abends je eine Stunde und mittags zwei.

Auch Namibier und Mitteleuropäer, die geschäftlich oder privat miteinander zu tun haben, dürften erleichtert aufatmen. Denn zusammen mit der Sommerzeit in Europa sorgte die Winterzeit in Namibia für ein regelrechtes Zeit-Chaos: Die Uhrzeiger wurden jeweils in unterschiedliche Richtungen gedreht und das auch noch an leicht verschobenen Zeitpunkten. So lag Namibia zeitlich mal vor Mitteleuropa, mal gleichauf und mal eine Stunde dahinter.

Dieses Chaos ist nun – Geingob sei Dank – zum größten Teil beseitigt: In Namibia herrscht das ganze Jahr über Normalzeit (UTC +2). Da in Europa am letzten Oktober-Wochenende wieder die normale Mitteleuropäische Zeit (UTC +1) begonnen hat, müssen Urlauber aus Ländern von Spanien bis Polen ihre Uhren bei der Landung in Namibia eine Stunde vorstellen. Mit Umstellung auf die Mitteleuropäische Sommerzeit (UTC +2) Ende März sind Namibia und Mitteleuropa dann für sechs Monate zeitgleich.

Ondekaremba ist das relativ egal. Hat ein Gast einen Transfer gebucht, wird er pünktlich am Flughafen abgeholt, egal ob er seine Uhr vorstellt oder nicht.

Warteschlangen am Flughafen verkürzt
  • Feierlicher Empfang des Jungfernfluges von Eurowings auf dem Internationalen Hosea Kutako Flughafen bei Windhoek

    Bild der Vergangenheit: Lange Schlangen vor dem Ausreiseschalter am Internationalen Hosea Kutako Flughafen bei Windhoek. Foto: Stefan Fischer, Allgemeine Zeitung

Namibia-Urlauber können aufatmen: Am Internationalen Hosea Kutako Flughafen bei Windhoek hat sich die Wartezeit an den Ein- und Ausreiseschaltern deutlich verkürzt. Die Beamten verzichten seit Ende September auf einen Teil der neuen biometrischen Personenkontrolle...

Das System zur elektronischen Erfassung von Gesicht und Hand war am 1. September eingeführt worden. Ankommende und abreisende Fluggäste mussten zum Teil mehr als zwei Stunden lang schlangestehen. Vor allem die Erfassung der Abdrücke von Fingerkuppen und Hand dauerte mehrere Minuten pro Person.

Mittlerweile wird nur noch die Iris gescant. Auch setzt das Innenministerium an den Schalten der Ankunftshalle nun zehn statt bisher acht Beamte ein und an den Ausreiseschaltern sechs statt bisher vier (s. Bericht der Allgemeinen Zeitung).

Das ist auch eine gute Nachricht für Gäste von Ondekaremba, denn damit brauchen sie vor ihrem Rückflug nicht mehr drei, sondern nur noch zwei Stunden vor Abflug am Flughafen sein und können wieder länger am Pool der Lodge entspannen oder sich auf einem Wanderweg durch die afrikanische Buschsavanne die Beine vertreten.

Eurowings in Namibia gelandet
  • Feierlicher Empfang des Jungfernfluges von Eurowings auf dem Internationalen Hosea Kutako Flughafen bei Windhoek

    Feierlicher Empfang des Jungfernfluges von Eurowings auf dem Internationalen Hosea Kutako Flughafen bei Windhoek. Foto: Eurowings

Seit Mitte Juli steht Namibia-Urlaubern aus Europa mit Eurowings eine weitere Fluglinie zur Verfügung. Der Jungfernflug von Köln/Bonn nach Windhoek fand planmäßig am Mittwochabend, den 12. Juli, statt. Die erste Crew konnte sogar ein langes Wochenende in Namibia verbringen...

... denn der Rückflug nach der ersten Landung am Donnerstagmorgen war erst für Montagabend vorgesehen. Dies ist laut Fluglinie bei der Aufnahme einer neuen Fernflugstrecke durchaus üblich. Der erste Flieger war bis auf den letzten der 306 Sitze gefüllt. Die Lufthansa-Tochter ist für ihre günstigen Flüge bekannt. Mehr zur Ankunft des Jungfernfluges in der Allgemeinen Zeitung.

Eurowings fliegt nun jeden Mittwoch und Sonntag vom Flughafen Köln/Bonn aus abends nach Windhoek und kommt frühmorgens an. Der Rückflug findet donnerstags und montags statt, mit Start am späten Abend und Ankunft in Köln/Bonn am Vormittag. Im kommenden Sommer findet einer der beiden Flüge von München aus statt.

Ondekaremba, nur 10 Minuten Fahrt vom Flughafen entfernt, bietet sich als erste Station nach der Landung und als letzte Station vor dem Rückflug an. Auf den Wanderwegen durch die afrikanische Buschsavanne kann man sich nach oder vor dem langen Flug ausgiebig die Beine vertreten.

Qatar Airways fliegt Namibia öfter an
  • Der Boeing-Dreamliner wird ab Ende März auf der Strecke Frankfurt - Windhoek durch den Airbus 330-200 ersetzt

    Der Boeing-Dreamliner wird ab Ende März auf der Strecke Frankfurt - Windhoek durch den Airbus 330-200 ersetzt. Foto: Julian Herzog, Wikipedia

Pünktlich zu Beginn der Hochsaison in Namibia gibt es pro Woche rund 780 mehr Plätze im Flieger: Qatar Airways kündigte im März an, die Zahl seiner Flüge nach Windhoek ab 2. Juli von vier auf sieben zu erhöhen. Außerdem wird ab Ende März ein anderes Flugzeug auf der Strecke eingesetzt.

Alle sieben Hin- und Rückflüge finden nachts statt, mit Zwischenlandung in Doha. Die Entscheidung zeigt, wie hoch Namibia derzeit als Fernreiseziel im Kurs steht, zumal mit Eurowings ab 12. Juli eine weitere günstige Fluglinie als Konkurrent hinzukommt, die zudem Direktflüge bietet. Qatar Airways hatte Windhoek erst im vergangenen September als Destination in sein Programm aufgenommen.

Statt mit der Boeing 787-8 Dreamliner fliegt Qatar Airways den Internationalen Flughafen Hosea Kutako bei Windhoek ab Ende März mit dem Airbus 330-200 an. Im Dreamliner der Fluglinie haben 254 Passagiere Platz, im Airbus sind es 260 Fluggäste. Hauptgrund für diese Entscheidung war wohl der erhöhte Bedarf an Frachtraum.

Nach dem langen Hinflug ist Ondekaremba mit seiner Lage nur 7 km vom Flughafen und seinem Transfer-Service die ideale Station zum Übernachten, um die Rundreise im Mietwagen am nächsten Morgen ausgeruht anzutreten.

Wanderkarte mit Hintergrund
  • Ondekaremba Wanderkarte

    Grafik: Ondekaremba

Wozu dient die Grundschwelle? Was hat es mit dem "Western-Windrad" auf sich? Wie kommt man zum Aussichtsturm? Diese und weitere Fragen beantwortet die neue kleine Wanderkarte, die Ondekaremba für seine Gäste bereithält. Viele nutzen die Wanderwege, um sich vor oder nach dem langen Flug die Beine zu vertreten.

Die Karte dient nicht nur zur besseren Orientierung, sondern gibt auch ein bisschen Hintergrund zur ehemaligen Farm am Flughafen. Für den Rundweg durch die afrikanische Buschsavanne mit Abstecher zur Grundschwelle braucht man bei gemütlichem Tempo anderthalb Stunden. Von einem Unterstand aus kann man bei etwas Glück Kuhantilopen und Kudus an der Wildtränke beobachten.

Die Wanderwege stehen auch Gästen zur Verfügung, die am Tag ihres Abfluges einen Tagesaufenthalt (mit oder ohne Zimmer) gebucht haben.

Eurowings fliegt Namibia an
  • Eurowings fliegt Namibia an

    Eurowings landet ab Juli 2017 auch auf dem Internationalen Hosea Kutako Flughafen bei Windhoek. Foto: Wikipedia

Gute Nachricht für Namibia-Urlauber in Europa: Ab Mitte Juli 2017 steht ihnen mit Eurowings eine weitere Fluglinie mit günstigen Direktflügen nach Windhoek zur Wahl. Die Lufthansa-Tochter ist für ihre günstigen Flüge bekannt.

Eurowings fliegt ab 12. Juli jeden Mittwoch und Sonntag vom Flughafen Köln/Bonn aus abends nach Windhoek und kommt frühmorgens an. Der Rückflug findet donnerstags und montags statt, mit Start am späten Abend und Ankunft in Köln/Bonn am Vormittag.

Ondekaremba, nur 10 Minuten Fahrt vom Flughafen entfernt, bietet sich in diesem Fall umso mehr auch als letzte Station vor dem Rückflug an. Mit einem Tagesaufenthalt (mit oder ohne Zimmer) und einem Transfer zum Flughafen kann man sich im Schwimmbecken abkühlen, eine Spaziergang durch die Buschsavanne unternehmen und ein Abendessen genießen, bevor man in den Flieger steigt.